Sitemap|AGB|Datenschutz|Impressum

Direktkontakt: 0201 83 26 - 0

Herbert Bechem tritt als einziges von fünf Kindern in die Fußstapfen des Vaters.
Er ist es auch, der aus der "Klempner- und Schlossergroßhandlung" einen sanitären Fachgroßhandel macht. Sein Schwiegersohn, Konrad Jüde, bringt nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung seine Erfahrung aus der Großindustrie in das Unternehmen ein.

Das gut funktionierende Team erweitert das Unternehmen bis zum Ausbruch des zweiten Weltkrieges im Jahre 1939. Von dort an führt Herbert Bechem das Unternehmen vorerst alleine weiter, denn sein Geschäftspartner Konrad Jüde wird eingezogen und gerät 1941 in russische Kriegsgefangenschaft.

 

Essen wird als Waffenschmiede des sogenannten III. Reiches zu einem wichtigen Ziel der alliierten Bomber. 1943 werden so auch die Betriebsanlagen von Otto Bechem vollkommen zerstört. Am Standort „Altenessener Straße“ kann der Betrieb nicht wieder aufgenommen werden. Notgedrungen wird das Altenessener Büro in das frühere Eckhaus am Essener Hauptbahnhof und das Altenessener Lager in die sicheren Vororte Essens verlegt.

 

Sofort nach Kriegsende beginnen Herbert Bechem und die zurückkehrenden Mitarbeiter mit dem Wiederaufbau. Passend zum 50-jährigen Firmenjubiläum im Jahre 1948 erstrahlen die Betriebsgebäude – wenn auch viel improvisiert werden musste – in neuem Glanz. In diesem Jahr kehrt auch der lange vermisste Schwiegersohn Konrad Jüde aus russischer Gefangenschaft in die Heimat und somit in das Unternehmen zurück.

Der 1949 einsetzende Wirtschaftsaufschwung bringt neue Chancen. Das Absatzgebiet wird erweitert, Heizungsanlagen und Einbauküchen ergänzen das Sanitär- und Installationssortiment. Und durch den wachsenden Bedarf und die stetig steigenden Ansprüche wird in eine größere und modernere Ausstellung investiert. So können Installateure, Architekten und Bauherren noch besser betreut werden.

 

1960 stirbt Herbert Bechem im Alter von nur 56 Jahren. Seine Witwe Anneliese Bechem wird Kommanditistin. Konrad Jüde ist gezwungen, das Geschäft zunächst alleine weiterzuführen.

Kontakt für Handwerker

Handwerker erreichen uns direkt über den Profi-Bereich oder nutzen unseren Handwerker-Direktkontakt.

Zum Direktkontakt »

Kontakt für Endkunden

Sie haben Fragen oder Probleme? Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns für ein Beratungsgespräch.

Zum Kontaktformular »

Unsere Standorte

Zehn Standorte in ganz NRW. Finden Sie eine Niederlassung in Ihrer Nähe und lassen Sie sich von uns beraten.

Zu den Standorten »

Artikel aus der Presse

Lesen Sie die neuesten Pressemeldungen und Artikel über die Otto Bechem & Co. KG.
Weiter zum Pressebereich »

Unternehmensgrundsätze

Bechem arbeitet nach strengen Qualitäts-
standards um Ihnen stets den besten Service bieten zu können. Mehr erfahren »

Daten und Fakten

Erfahren Sie alles über die wichtigsten
Eckdaten und Kennzahlen der Otto Bechem & Co. KG. Mehr erfahren »